Kopfbild_Ostanlage 2 Fahrraddemo
01.06.2012 erstellt von: Jan Fleischhauer


Mit dem Rad zum Hessentag

Hessentagsbeschilderung

Wer bequem zum Hessentag nach Wetzlar reisen möchte, sollte die Fahrt mit dem Auto lieber meiden, denn Autofahrer erwarten Staus und lange Wege von den Parkplätzen, welche fünf Euro pro Tag kosten. Bequemer und günstiger ist es dagegen, wenn man die Fahrt nach Wetzlar mit einer genussvollen Radtour durch die Lahnaue verbindet.


In Wetzlar können Radfahrer dann bequem parken: An sechs Stellen hat die Stadt Fahrradparkplätze eingerichtet, an denen das Fahrrad sicher angeschlossen werden kann. Alle Stellplätze befindet sich in direkter Nähe zu den Veranstaltungsorten und können kostenlos genutzt werden, wenngleich es in der Regel auch keine Bewachung gibt.
Um den richtigen Weg nach Wetzlar zu finden, empfiehlt es sich aus Gießen, den sehr gut beschilderten Lahntalradweg bzw. den identisch verlaufenden Radweg „R7“ zu befahren. Die 21 Kilometer lange Strecke führt von der Gießener Innenstad in Richtung Dutenhofener See, dann jedoch weiter nach Heuchelheim und weiter über Lahnau nach Wetzlar. Die Strecke verläuft abseits von viel befahrenen Straßen auf Wirtschaftswegen durch die Lahnaue. Bis auf zwei kleinere Steigungen hinter Heuchelheim und in Dorlar verläuft die Strecke völlig eben. In Wetzlar gibt es für Radfahrer spezielle Hessentagswegweiser, die die Radfahrer durch die Stadt und zu den Fahrradparkplätzen führen.
Wer sich genauer auf die Route vorbereiten möchte, findet auf der Internetplattform „Radroutenplaner Hessen“ nicht nur die Radrouten zum Hessentag, sondern auch die Möglichkeit, von der eigenen Haustür eine Radroute zum Hessentag und wieder zurück zu planen. Dort finden sich neben genauen Karten und Fahrtbeschreibungen außerdem Höhenprofile und weitere Informationen. Ebenso kann eine Track-Datei für das Navigationsgerät heruntergeladen werden. Mit dem Radroutenplaner lässt sich die Strecke auch auf 16 Kilometer verkürzen, indem von Gießen nach Heuchelheim der direkte Weg auf einem Radweg an der Hauptstraße genutzt wird.
Wer sich mit dem Rad nach Wetzlar aufmacht, sollte jedoch stets auch die Rückfahrt mit dem Rad einplanen: Gerade nachmittags und abends sind die Züge zwischen Wetzlar und Gießen vermutlich so voll, dass eine Fahrradmitnahme nicht mehr möglich sein wird.




Bildergalerie

Pendlerparkplatz in Steinbach

Weitere Informationen


1747-mal angesehen




© ADFC 2021