Kopfbild_Ostanlage 2 Fahrraddemo
21.05.2013 13:43erstellt von: Jan Fleischhauer


Mit dem Rad zur Autobahn - ADFC begrüßt Fahrradabstellanlage am Pendlerparkplatz

Pendlerparkplatz in Steinbach

Immer mehr Pendler bilden Fahrgemeinschaften, um günstig zur Arbeit zu kommen. Treffpunkt dafür sind die mehr als 50 Pendlerparkplätze, die es mittlerweile in Hessen an Autobahn-Anschlussstellen gibt. Wer jedoch mit dem Fahrrad zum gemeinsamen Treffpunkt fährt, um dort von den Arbeitskollegen abgeholt zu werden, hatte bisher ein Problem: Es fehlten sichere Fahrradständer, um das Rad gegen Diebstahl zu schützen.


In Fernwald-Steinbach wurde dieses Problem nun behoben, denn am Ruhberg-Kreisel ging in diesen Tagen der erste Pendlerparkplatz mit Fahrradabstellanlage in Betrieb.
Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub Gießen (ADFC) begrüßt diese neue Möglichkeit für Radfahrer, denn der Parkplatz in der Nähe der Autobahnanschlussstelle Fernwald lässt sich bestens mit dem Fahrrad aus Steinbach oder Albach ansteuern. Gerade für Pendler nach Frankfurt, für die Bahn und RMV keine zumutbaren Alternativen bieten, ist dies eine gute Option, günstig in die Mainmetropole zu gelangen, während das Fahrrad sicher und wettergeschützt am Umsteigepunkt stehen gelassen werden kann.
Derartige Fahrgemeinschaften entlasten dabei nicht nur die Umwelt, sondern führen auch zu weniger Lärm und Stau auf den Straßen, was insbesondere im Berufsverkehr wichtig ist.
Nach Ansicht des ADFCs hat die Fahrradabstellanlage Modellcharakter für den ganzen Landkreis. Auch in Linden, Staufenberg oder Reiskirchen kann sich die Radfahrerlobby derartige Abstellanlagen gut vorstellen, denn auch diese Pendlerparkplätze sind bestens mit dem Fahrrad zu erreichen. „Dass man mit dem Fahrrad auch zur Autobahn fahren kann, hielten vor einigen Jahren noch viele Planer für kurios“, so ADFC-Vorstandsmitglied Jan Fleischhauer. Mittlerweile habe jedoch auch das Bundesverkehrsministerium anerkannt, dass gute Fahrradabstellanlagen an Autobahnen wichtig sind, um Fahrgemeinschaften zu fördern. Der Bund übernimmt daher seit 2012 die Kosten für Bau und Betrieb der Fahrradabstellanlagen an allen Autobahnen und macht dabei auch klare Qualitätsvorgaben: "Die Zweiradparkstände sind zu befestigen. Als Fahrradhalter sind Rahmenhalter vorzusehen", heißt es in den Bundesvorgaben.
Die Ausführung der Rahmenhalter auf dem Steinbacher Parkplatz lässt jedoch nach Auffassung des ADFC zu wünschen übrig, da die Räder vom Bügel etwas seitlich wegkippen und so Schäden an den Rädern entstehen können. Hessen mobil sollte daher bei zukünftigen Bauten an den anderen Pendlerparkplätzen nur noch vom ADFC zertifizierte Fahrradparker verwenden um mögliche Beschädigungen an den Fahrrädern auszuschließen.




Bildergalerie

Pendlerparkplatz in Fernwald - Steinbach Lage des Penlerparkplatzes in Fernwald

3185-mal angesehen




© ADFC 2021