Kopfbild_Ostanlage 2 Fahrraddemo
10.04.2015 erstellt von: Bettina Speiser


Jahreshauptversammlung 2015

Christoph-Rübsamen-Steg

Der ADFC Gießen blickt auf ein erfogreiches Jahr 2014 zurück und plant für 2015 neue Aktivitäten.


Bei der diesjährigen Hauptversammlung des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) berichtete Hartwig Leuer, Vorstandsvorsitzender, von den Aktivitäten im Jahr 2014. Neben den etablierten Arbeitsbereichen wie Teilnahme an Verkehrs- und Radverkehrsschauen in Stadt und Kreis und den regelmäßigen Stammtischen organisierte der ADFC mit Unterstützung von Stadt und Landkreis eine Fachtagung für Mitarbeiter der Verwaltungen zu aktuellen Radverkehrsthemen. Die gut besuchte Tagung informierte über Neuerungen der gesetzlichen Regelwerke, Beschilderung von Radrouten und Möglichkeiten der Bezuschussung. Auch Unfallvermeidung duch gut geplante Radwege war ein Thema der Veranstaltung. „Wir hoffen, dass durch solche und ähnliche Veranstaltungen, wie die der Fahrradakademie, die Verwaltungsmitarbeiter Input und Unterstützung für ihre Arbeit vor Ort zur Förderung des Radverkehrs bekommen und auch ein Austausch möglich ist“, so Mitorganisator Jan Fleischhauer.
Im Verlauf des Jahres präsentierte sich der ADFC mit Info-Ständen im Seltersweg, auf der Landesgartenschau, dem Metabolic-Day des Uni-Klinikums und bei der Erstsemesterbegrüßung . Einen Schwerpunkt der Arbeit von Vorstand und Aktiven bildete das Tourenprogramm, das trotz des unbeständigen Wetters gut angenommen wurde. Das aktuelle Programm für 2015 wird gerade gedruckt und ist demnächst unter anderem in den Fahrradläden, im Rathaus und der Tourist-Info zu finden und natürlich auch auf der Homepage www.adfc-giessen.de. Der Internetauftritt wurde um eine Facebook-Seite ergänzt, die gerne geliket werden darf.

Fester Teil der Jahreshauptversammlung ist die Präsentation der aktuellen Verbesserungen für den Radverkehr in Stadt und Kreis, die wieder von Vorstandsmitglied Jan Fleischhauer spannend präsentiert wurde. Zu den Highlights gehörten hier der Rübsamen-Steg über die Lahn, die ebenerdige Querung Ostanlage und die neuen Radwege Trohe-Rödgen und Gießen-Leihgestern, sowie viele neue Fahrrad-Abstellanlagen. Die vollständige Präsentation ist auf der Homepage eingestellt.

Bei geordneter Kassenlage und positiver Mitgliederentwicklung wurde der Vorstand einstimmig entlastet, Vorstandswahlen sind erst wieder im nächsten Jahr vorgesehen.
Zum Abschluss berichtete Landesvorstandsmitglied Gerhard Ortmann von seiner Gruppenradreise von Berlin über Rostock nach Kopenhagen. Der Diavortrag zeigte eine abwechslungsreiche Tour, die der Kreisverband Lahn-Dill auch dieses Jahr wieder organisiert. Näheres ist auf deren Tourenportal unter „Radreisen“ zu finden.

Mit einem abschließenden Ausblick auf die diesjährigen Aktivitäten ging die JHV zu Ende. Dieses Jahr wird die Teilnahme am Stadtradeln mit Touren, Info-Ständen und einem Wasser-Radeln auf der Lahn einen Höhepunkt des Radeljahres darstellen. Auftaktveranstaltung wird am 20.6. in der Innenstadt sein, in den folgenden 3 Wochen können alle Gießener Radler die gefahrenen Kilometer auf dem Gießener Stadtradel-Portal einstellen. Geradelt wird in Teams, die Anmeldung ist bereits möglich, das ADFC-Team mit Teamkapitän Hartwig Leuer wird in den nächsten Tagen freigeschaltet – auch Nichtmitglieder können sich gerne als Mitradler registrieren.



1313-mal angesehen




© ADFC 2021