Kopfbild_Rathaus_Winter_1
15.08.2019 erstellt von: Gerhard Greilich


Carle schützt Radfahrer - Freiwilliger Einbau von Abbiegeassistenten gewürdigt

Abbiegeassistent 2

Um Abbiegeunfälle zwischen LKW und Rad zu verhindern hat das Gießener Unternehmen Carle seine LKW-Flotte mit elektronischen Abbiegeassistenten ausgerüstet.


Abbiegeunfälle mit Radfahrern ereignen sich leider immer wieder – und damit viel zu oft. Diese Unfälle haben besonders schwerwiegende Folgen: Allein 2017 starben 37 Radfahrerinnen und Radfahrer bei solchen Unfällen, viele wurden schwer verletzt. Die beteiligten Kraftfahrer werden durch das Unfallgeschehen auch oft traumatisiert und arbeitsunfähig. Dies bedeutet viele menschliche Tragödien, aber auch einen enormen volkswirtschaftlichen Schaden.
In der Regel sind es Lastkraftwagen, die solche Unfälle verursachen. Auch in Gießen ereignete sich 2015 in der Frankfurter Straße/Ecke Klinikstraße ein solcher tödlicher Unfall.
Diese Unfälle können durch elektronische Abbiegeassistenten vermieden werden; bedauerlicherweise sind sie in Deutschland und der EU noch nicht verpflichtend. Vorbildlich reagierte nun das alteingesessene Gießener Bedachungsfachgeschäft Carle auf dieses Manko und rüstete seinen gesamten LKW-Fuhrpark auf freiwilliger Basis mit Abbiegeassistenten aus.
Auf einem gemeinsamen Termin mit Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz und Gerhard Greilich, dem Kreisvorsitzenden des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) Gießen, stellten Inhaber Michael Carle und Geschäftsführer Hans-Werner Häuser das System jetzt vor. „Wir fühlen uns der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer verpflichtet. Unsere LKW sind täglich in Mittelhessen unterwegs, und mit steigendem (Rad-)Verkehr steigen auch die Risiken. Deshalb haben wir uns entschieden, auch ohne gesetzliche Verpflichtung Abbiegeassistenten einzubauen – eine Investition, die wir im Interesse der Verkehrssicherheit gern auf uns genommen haben.“
Oberbürgermeisterin Grabe-Bolz und ADFC-Kreisvorsitzender Gerhard Greilich ließen sich das System auf dem Carle-Betriebsgelände vorführen und lobten die Aktion ausdrücklich: „Die Firma Carle hat hier vorbildlich gehandelt. Gerade in einer Stadt wie Gießen mit hohem Radverkehrsanteil zeugt dieser freiwillige Einbau von Sicherheitssystemen von hohem Verantwortungsbewusstsein. Wir hoffen, dass das viele Nachahmer findet!“

Personen auf dem Foto (v.r.n.l.): Michael Carle, Hans-Werner Häuser, Dietlind Grabe-Bolz, Gerhard Greilich

Quelle Fotos: Oliver Schepp, Gießener Allgemeine Zeitung




Bildergalerie

Abbiegeassistent

120-mal angesehen




© ADFC 2019