Kopfbild_Rathaus_Winter_1
06.03.2018 erstellt von: Jan Fleischhauer


Fahrradcodierung

Fahrradcodierung

Wir codieren Fahrräder gegen Diebstahl. Die Codierung des eigenen Fahrrades ist ein Mittel zur Diebstahlprävention. Sollte denoch ein Diebstahl erfolgen, so ist die Chance, ein codiertes Rad wieder zu erhalten, deutlich erhöht.


Voraussetzungen



Wenn Ihr Radrahmen nicht aus Kohlefaser oder ähnlichem Material besteht und Sie ein Auftragsformular am Monitor ausfüllen, ausdrucken und unterschrieben, codieren wir gerne Ihr Fahrrad.

Dazu im Einzelnen:
Zuerst laden Sie bitte das Formular herunter ( https://www.adfc-giessen.de/dokus/Codierauftrag.pdf ) und speichern dieses auf einem lokalen Medium, z.B. Ihrer Festplatte.
- Das Formular bitte nicht direkt im Webbrowser öffnen.
- Beim direkten Öffnen der Formulars in einem Webbrowser stehen regelmäßig nicht alle Funktionen zur Verfügung.
- Nach dem Download öffnen Sie nur Ihre lokale Kopie des Formulars mit einem PDF Reader.
Wenn Sie Adobe Acrobat Reader verwenden, müssen Sie i.d.R. zuerst oben rechts „Alle Funktionen aktivieren“ anklicken, ansonsten sind die Felder nicht bearbeitbar.
Anschließend füllen Sie bitte im PDF Reader alle gelb bzw. grau hinterlegten Felder des Formulars aus.
Ein Hinweis zum Abschnitt „Fahrraddaten“:
Zusätzlich zu den Textfeldern existieren hier acht Listenfelder, erkennbar am Pfeil nach unten am jeweils rechten Feldrand. Bei diesen Feldern wählen Sie bitte die jeweils zutreffende Zeile aus. Sollte kein vorgegebener Wert zutreffen, wählen Sie die Leerzeile aus und füllen nach dem Ausdrucken die Zeile manuell.
Bei Bedarf können Sie im PDF Reader Ihre Feldeintragungen zwischendurch (z.B. bei Unterbrechungen) und/oder bei Arbeitsende speichern.
Wichtig: Erst wenn Sie das Ausfüllen abgeschlossen haben, nicht vorher, drucken Sie die PDF zweimal auf Papier und unterschreiben beide Exemplare. Wenn Sie kein Exemplar benötigen, reicht ein Ausdruck.
Das Feld „Datum“ unten links bitte erst am Tag der tatsächlichen Codierung auf dem Papierausdruck beschreiben.

Zur Codierung sind mitzubringen


1) Das Fahrrad, welches codiert werden soll. Es wäre schön, wenn dieses zuvor im Bereich der Rahmennummer (i.d.R. an der Unterseite des Tretlagers) gereinigt wurde.
2) Ihren gültigen Personalausweis.
Nur die im Ausweisdokument angegebene Anschrift akzeptieren wir im Formular Auftrag!
Es können nur Ausweisdokumente von anwesenden Personen berücksichtigt werden!
3) Bargeld - entsprechend den Preisen unten auf dieser Seite.
4) Das oben unter „Voraussetzungen, Punkt 3)“ angeführte Auftragsformular, ausgefüllt, zweimal ausgedruckt und unterschrieben.
5) Sofern vorhanden: Kaufbeleg bzw. Kaufvertrag des Rades oder einen gleichwertigen Eigentumsnachweis.
Ist beides nicht verfügbar, das Formular Erklärung des Fahrradeigentümers in zweifacher Ausfertigung (z.B. mit Kohle-
papier) soweit wie möglich ausgefüllt. Dieses legen wir der zuständigen Polizeidienststelle zur Überprüfung vor.

Preise:
10,00 € für Nicht-Mitglieder
5,00 € für ADFC-Mitglieder

Haben Sie Bedarf nach einem Codiertermin?


Bitte mailen Sie an Hans Wichert (hans.wichert(at)adfc-giessen.de) und wir nennen Ihnen einen Termin. Bitte beachten Sie: Wir arbeiten alle hauptberuflich 40 Stunden pro Woche und codieren für Sie ehrenamtlich Fahrräder in unserer Freizeit. Wir bieten Ihnen einen Termin an, wenn uns insgesamt Anmeldungen für mindestens vier zu codierende Fahrräder vorliegen.

Weitere Informationen finden Sie hier:
https://www.adfc-hessen.de/service/codierung/inhalt.html

Code-Generator
http://www.fa-technik.adfc.de/code/ein


Dateien zum Download


828-mal angesehen




© ADFC 2018